Mit der Bahn ohne Störung in die Wolke!

Mittelstand-Migration-Experte CCS 365 führt bei der Deutschen Eisenbahn Service AG unterbrechungsfrei Cloud Office 365 E3 ein.

Bislang war das breite Dienstleistungsspektrum der DESAG unter einem IT-Dach vereint. Doch jeder der Geschäftsbereiche bedarf einer eigenen IT-Struktur, die die unterschiedlichen Anforderungen bestmöglich erfüllt. So war Ziel der Transformation durch die CCS 365 die Trennung der Microsoft Office 365 Installationen aus der gemeinsamen Infrastruktur der Tochtergesellschaften in eine eigenständige Infrastruktur der DESAG. Da jedoch über das bestehende System zeitkritische Status- und Störungsmeldungen mit Partnerfirmen ausgetauscht wurden, kam als essentielle Anforderung an die Arbeit der CCS 365 die Notwendigkeit des reibungslosen Geschäftsablaufes ohne Unterbrechung oder Verzögerung. Da auch auf der Seite der Clients verschiedene Anpassungen nötig waren, lag in der zeitlich präzis koordinierten Abfolge der Arbeiten in direktem Zusammenspiel mit dem First-Level-Support eine große Herausforderung.

Nun galt es, den bestehenden Office 365 Tenant ( 75x Office 365 Enterprise E3 und 113x Office 365 Business Essentials) in zwei eigenständige Bereitstellungen aufzuspalten. Dies beinhaltet das Anlegen des neuen Tenants sowie die Konfiguration und Bereitstellung der Dienste. Im nächsten Schritt wurden der Datenabgleich eingerichtet und die Daten der Benutzer vom altem zum neuen Tenant synchronisiert. Die Umstellung der Clients erfolgte in direkter Absprache zwischen der CCS 365 und dem Kunden. Schließlich bildete der Rückbau des alten Tenants und die Dokumentation den Abschluss dieses erfolgreichen, schnell und sauber durchgeführten Projektes.

„Über unser Mailsystem erfolgt der Austausch über den Status unserer Züge. Hier sind wir auf nahtlosen Betrieb und ständige Erreichbarkeit angewiesen, denn Ausfälle würden zu einem Blindflug führen. Die CCS365 hat es uns ermöglicht, unsere IT-Struktur optimal an die geänderte Firmenorganisation anzupassen und gleichzeitig die Betriebssicherheit zu gewährleisten“, so Herr Hindenburg von der DESAG zufrieden.

„Das Unterfangen war aufgrund der vielen Daten und der Notwendigkeit einer nahtlosen Überführung eines Systems in ein neues eine echte Herausforderung – aber wir sind genau auf solche Fälle spezialisiert“, ergänzt CCS 365 Geschäftsführer Peter Reiner und erläutert: „Aufgeblähte Projektteams, lange Strategiesitzungen, unnötige Kosten und Einschränkungen der Betriebsabläufe gibt es bei uns nicht. Oft kommt unser CCS 365 Service-Team am Freitag und ist am Montagmorgen schon wieder weg. Der schnelle und kostensparende Datentransfer ist immens wichtig für den Mittelstand, denn die Aufrechterhaltung des Betriebsablaufes zur Sicherung der Umsätze ist für mittelständische Unternehmen das A und O. CCS 365 spricht und versteht genau diese Sprache des Mittelstandes.“

Über die DESAG:
Die Deutsche Eisenbahn Service AG ist eine private, mittel­ständische Unternehmens­gruppe mit Sitz im brandenburgischen Putlitz, die Dienstleistungen im Bahnsektor zur Verfügung stellt. Durch verschiedene Tochter­unternehmen werden deutschlandweit Güter­verkehrs­dienstleistungen angeboten, regionale Personen­verkehrs­systeme betrieben und ein eigenes Infrastrukturnetz von rund 400 km verwaltet. Darüber hinaus verfügt das Unternehmen über vier Werkstattstandorte für Schienen­fahrzeuge und eine eigene Aus- und Weiter­bildungs­akademie für Bahnpersonal, mit der es dem fortschreitenden Fachkräftemangel eigeninitiativ entgegenwirkt.

https://www.desag-holding.de/